Was ein Offshore Konto ist und was du darüber wissen

solltest!

 

 

Was ist ein Offshore Konto:

 

Also, offshore Konten werden von kleinen Ländern angeboten die meistens auf einer Insel liegen oder einen Meerzugang besitzen, daher auch der Begriff "Offshore". Sie bieten solche Finanzleistungen an, um fehlenden Resourcen, Arbeitskraft und Kapital auszugleichen, welche durch den mangelnden Platz sehr begrenzt sind.

 

Das offshore Konto an sich unterscheidet sich kaum von einem normalen online Konto. Man meldet sich online an und wickelt die Kontoeröffnung innerhalb von 24 Stunden ab, anschließend bekommt man eine Kreditkarte die man weltweit benutzen kann.

 

Lediglich die Transaktionsgebühren und Kosten für ähnliche Dienste fallen höher an. Durch diese Kosten schaffen Offshore Banken allerdings eine große Sicherheit, da sie sich mit diesen Gebühren finanzieren, anstatt Geld zu verleihen was bei normalen Banken leider oft der Fall ist.

 



Die Vorteile:

 

 

- KAPITALVERKEHRSKONTROLLEN VERMEIDEN

Mit einer Kapitalverkehrskontrolle sorgt der Staat dafür das du nur noch begrenzt viel Geld am Tag von deinem Konto abheben darfst. Das gilt aber meistens nur für innenländische Konten. Wer in diesem Falle ein Offshore Konto hat welches im Ausland ist hat gute Karten, da er immer noch vollen Zugriff auf sein Erspartes hat. Im Notfall ist so sogar eine Flucht aus dem Land möglich.

 

 

KATASTROPHENVORSORGE

Ein weiterer Grund für ein Offshore Konto könne auch Naturkatastrophen sein. Denn auch Erdbeben, Tsunamis oder Tornados könne für den Zusammenbruch des Bankenwesens sorgen und wenn du dein Geld zu Hause hast und Plünderer durch die Straßen ziehen könnte das sogar dein Todesurteil sein.

Auch bei Bürgerkriegen oder Zwischenstaatlichen Konflikten kann man sich mit dem Geld des Offshore Kontos eine neue Existenz aufbauen.

Sorge auch du dafür das deine Zukunft gesichert ist: http://go.Greeveren.72935.digistore24.com/

 

 

- SICHERERE BANKEN

Einer der größten Vorteile eines offshore Kontos ist das dass gesparte Geld meisten auch zu 100% physisch eingelagert ist, während bei herkömmlichen Banken nur wenige Prozente gedeckt werden. Das hat zu Folge das die Offshore Banken "nur" pleite wären, aber ihre Kunden immer noch komplett auszahlen könnten, während normale Banken Insolvenz anmelden müssten, da sie nicht über genug physisches Geld verfügen.

 

 

- PRIVATBANKER ALS BETREUUNG

Einen Privatbanker zu haben der dich betreut hat sehr viele Vorteile im Gegensatz zu einem Betreuer der in normalen Banken arbeitet. Z.B wird der Privatbanker nicht durch Kommission bezahlt sondern hat von Natur aus ein sehr hohes Einkommen. Somit ist gesichert das an erster Stelle die Beratung der Kunden steht und nicht der Verkauf von Finanzprodukten. Sie sind fast rund um dir Uhr erreichbar und kümmern sich um die Wünsche des Kunden.

 

 

- HÖHERE ZINSEN

Im Außland kriegt man auch deutlich höhere Zinsen als in Deutschland.

Es geht los mit recht risikofreien 4-8% Zinsen die bei einem Offshore Konto meistens der Fall sind, gefolgt von 10-12% Zinsen in der Türkei oder Uganda bis hoch zu 20% Zinsen in der Ukraine

Eine genaue Liste mit ca. 200 Banken findest du hier: http://go.Greeveren.72935.digistore24.com/

 

 

 

Die Nachteile:  

 

 

- HÖHERE TRANSAKTIONSGEBÜHREN

Anstatt sich mit Anleihen zu finanzieren, finanzieren sich Offshore Banken mit höheren Transaktionsgebühren. Das ist für Anleger die öfters mal Geld abheben müssen natürlich schlecht, allerdings bietet diese Methode auch eine hohe Sicherheit für dein Geld, da dein Geld nahe zu 100% physisch in deinem offshore Konto eingelagert ist und nicht wie bei normalen Banken verleiht wird. Natürlich verleihen auch Offshore Banken dein Geld allerdings nur sehr wenig Prozent davon. Hier gilt die Regel je höher die Zinsen der Bank desto mehr Geld wird verliehen.

 

 

- STEUERHINTERZIEHUNG UND GELDWÄSCHE

Da Offshore Banken immer noch ein sehr gut gehütetes Bankgeheimnis hat und viele Aktionen Anonyme anlaufen ist der Verdacht auf Steuerhinterziehung und Geldwäsche natürlich sehr hoch, solange du aber nicht wirklich kriminelle Hintergedanken hast sollte dich das nicht weiter stören.

 

 

- MÖGLICHE SPRACHBARRIERE

Wenn du ein Offshore Konto im Ausland eröffnest kann es natürlich gut sein das es Verständigungsprobleme wegen der Sprache gibt mit gutem Englisch sollte es aber keine Probleme geben oder man sucht sich eine deutsche Bank die ein Offshore Konto anbietet.

 

- KOSTENPFLICHTIGE KONTOERÖFFNUNG + GEBÜHREN

Man muss wenn man ein Offshore Konto eröffnen will eine Eröffnungsgebühr von meistens ein paar 100€ zahlen, dazu kommen monatliche gebühren von ca. 12,50€ und jährliche Gebühren von 150€.

 

 

 

Um alle wichtigen Details zu kennen

und schmerzhafte Fehler zu vermeiden

empfehle ich dir auf den unteren Button zu klicken. 

 

 

E-Book "Weil dein Geld dir gehört"

Alles über Offshore Banken


 

Offshore Konto

Anbieter


 

Offshore Kontoeröffnung